Aktuelle Projekte

Bussystem 2027

Ladestation Hochbergerplatz, Basel

Im Rahmen des Bussystem 2027 stellt die BVB alle Busse auf Elektrobusse um. Bei den langen Buslinien sind Ladestationen an den Endhaltestellen notwendig.

An der Endhaltestelle «Kleinhüningen» gibt es für die Buslinie 36 eine solche Gelegenheitsladestation.

Die Elektro-Trafostation, die von der IWB gebaut wurde, liegt unter der Fahrbahn und hat die Abmessungen l x b x h = 26 m x 12 m x 4 m.

Im Zuge der oben beschriebenen Arbeiten wurden auch verschiedene Werkleitungsarbeiten der IWB ausgeführt und
die Strasse mit Trottoir vom TBA BS instand gestellt. Der Projektperimeter verläuft vom Hochbergerplatz bis in die Hochbergerstrasse.


Von der ARENG GmbH wurden die Projektphasen Bauprojekt, Bewilligungen, Submission, Ausführungsprojekt, Bauausführung und Inbetriebnahme als BHU und OBL begleitet.

Bauherren:
Basler Verkehrs-Betriebe
Industrielle Werke Basel
Tiefbauamt Basel-Stadt

www.bvb.ch/de/e-bus/

Bussystem 2027

Ladestation EuroAirport Basel

Die BVB Buslinie 50 vom Bahnhof Basel SBB bis zum Flughafen EuroAirport wird von der BVB auf Elektrobusse umgestellt. Die BVB lässt auf dieser Buslinie erstmals Doppelgelenkbusse fahren.

Bei den langen Buslinien sind Ladestationen an den Endhaltestellen notwendig. An der Endhaltestelle «Verwaltung EuroAirport» gibt es für die Buslinie 50 eine solche Gelegenheitsladestation.

Die Elektro-Trafostation, die von der IWB zusammen mit dem EuroAirport gebaut wurde, befindet sich direkt seitlich der Lademasten.

Im Bereich der Haltestelle Verwaltung wurden ebenfalls Werkleitungsarbeiten und Instandstellung der Strasse ausgeführt. Für die Haltestelle und Ladestationen der Busse wurde eine 90 m lange Busbetonplatte erstellt.

Von der ARENG GmbH wurden die Projektphasen Bauprojekt, Bewilligungen, Submission, Ausführungsprojekt, Bauausführung und Inbetriebnahme als BHU und OBL begleitet.

Bauherren:
Basler Verkehrs-Betriebe
Industrielle Werke Basel
EuroAirport Basel

www.bvb.ch/de/e-bus/

Fernwärme Projekte

Machbarkeitsstudie Wanderstrasse und Marschalkenstrasse

Die Aufgabe der Machbarkeitsstudie im Auftrag der IWB besteht darin, im Bereich der Wanderstrasse- und Marschalkenstrasse-Brücke mit einer neuen Fernwärmeleitung die SBB-Elsässerbahn zu queren.

In der Machbarkeitsstudie wurden verschiedene Varianten der Linienführungen für die Fernwärmeversorgungsleitung ausgearbeitet und miteinander verglichen.

Bauherr:
Industrielle Werke Basel

www.iwb.ch